Das Museum:

Im Jahre 1999 wurde das Zeppelin-Museum in seiner heutigen Form im Gasverkvej, an der Straße von Tondern nach Ribe, wiedereröffnet. Die Mühe der Mitglieder der Zeppelin-Gruppe Tonderns hatte sich gelohnt....
Lesen Sie
hier die Geschichte des Aufbaus des Zeppelin-Museums.

Zeppelin-Museum Tondern
                Zeppelin- und Garnisons-Museum Tondern

Das Museum steht auf dem Gelände des Wasserwerks der ehemaligen Zeppelin-Basis und zeigt die einzigartige Geschichte rund um den ehemaligen deutschen Luftschiffhafen, der hier während des ersten Weltkriegs bestand. Hinzugekommen ist in jüngster Zeit die Geschichte der Tonderaner Garnison bis Ende 2002.
Einen kleinen Eindruck erhalten Sie mit den folgenden Bildern aus dem Museum. Alle Ausstellungsstücke wurden in langjähriger Arbeit zusammengetragen. Sie wurden selbst gefunden oder dem Museum überlassen, um sie für die Zukunft zu erhalten. Auch Leihgaben sind zu sehen.

An einem Modell des ehemaligen Luftschiffhafens kann man sich einen Überblick über die ehemaligen Anlagen und deren Ausdehnung verschaffen.

Modell des Luftschiffhafens
                Modell des ehemaligen Luftschiffhafens

Allgemeine Modelle
                Modelle aller Art

Gezeigt werden Stücke

Reste von Zeppelinen
                ... von Zeppelinen (Bodenfunde)

Reste von Baracken und Hallen
                ... sowie von Baracken und Hallen,

die auf dem Gelände des Luftschiffhafens gefunden wurden. Zu den Ausstellungstücken gehören auch Werkzeuge und weiteres Zubehör, das mit den Zeppelinen von Tondern zu tun hatte.

Propeller von L45?
                Werkstattausrüstung des Zeppelinhafens (Propeller von L45?)

Auch der Fliegerstaffel, die mit dem Schutz des Luftschiffhafens betraut war, ist ein Teil der Ausstellung im ersten Stock gewidmet.

Propeller eines Jagdflugzeugs der Hallenschutzstaffel
                Erinnerung an die Hallenschutzstaffel

Zum Ausstellungsfundus gehören auch Möbel, Uniformen und weitere Dinge, die aus der Zeit des ersten Weltkriegs stammen.

Mannschaftsbaracke
                Mannschaftsbaracke

Diverses aus erstem Weltkrieg
                Ausrüstungsgegenstände aus dem 1. Weltkrieg

Ein Bereich des Museums zeigt die weitere Geschichte des ehemaligen Luftschiffhafens nach der Wiedervereinigung Nordschleswigs mit Dänemark im Jahre 1920.

Dokumente von der Wiedervereinigung
                Dokumente von 1920

Dänische Uniformen nach 1920
                Uniformen nach 1920

Gezeigt wird auch die Geschichte der Tonderaner Garnison. Die Garnison wurde Ende 2002 aufgelöst. Mit der Entscheidung, die Geschichte der Tonderaner Garnison in das Zeppelin-Museum aufzunehmen, erfolgte eine Umbenennung des Museums in Zeppelin- und Garnisonsmuseum Tondern.

Uniformen der Neuzeit
                Neuzeitliche Uniformen

Ausrüstungsgegenstände / Dokumente
                Ausrüstungsgegenstände/Dokumente

Schilder/Embleme (Tonderaner Kaserne)
                            Erinnerungsstücke aus der Tonderaner Kaserne

Originalgeschirr aus der Kaserne
                Dänisches Militärgeschirr
 
1940 wurde Dänemark durch die Deutsche Wehrmacht besetzt. Eine Abteilung des Museums zeigt Gegenstände aus der Zeit der Besetzung.

Gegenstände aus 2. Weltkrieg
              Gegenstände aus der Zeit der Besetzung Dänemarks durch die Wehrmacht

Nach dem Rundgang durch das Museum eignet sich die Caféteria zum Verweilen. Bei einer Tasse Kaffee kann das Wissen über Zeppeline beim laufenden Videofilm vertieft werden. Dieser wird in dänischer und deutscher Sprache gezeigt und gibt einen Überblick über die gesamte Geschichte der Zeppelin-Luftschiffahrt.

Caféteria
                Caféria des Museums

Auch in der Cafeteria “dreht” sich vieles um Luftschiffahrt. Sie finden hier weitere kleine Austellungsstücke sowie Fotos.


Das Außengelände:

Auf dem Außengelände werden ehemalige Fahrzeuge der Dänischen Armee, ein Sherman-Panzer sowie Panzersperren “T-Igel” gezeigt.

Außengelände des Museums
                Fahrzeuge auf dem Außengelände des Museums

Der ehemalige Luftschiffhafen:

In der Nähe des Museums befindet sich das Gelände des ehemaligen Luftschiffhafens. Hier finden sich die Reste der ehemaligen Bebauung. Noch intakt sind ein Gebäude des ehemaligen Gaswerks neben dem heutigen Museum, die Fliegerhalle, ein Fernheizungsgebäude nahe der Fliegerhalle sowie der ehemalige Munitionsbunker auf dem ehemaligen Luftschiffhafengelände. Von den ehemaligen Luftschiffhallen existieren noch die Fundamente und einige unterirdische Anlagen; von den Baracken sind ebenfalls die Fundamente noch zu finden.
Und das ist einzigartig: Kein anderes Zeppelin-Museum in Europa verfügt noch über Reste eines ehemaligen Luftschiffhafens in seiner Nähe!
Dieses Gelände war bis Ende 2002 militärisches Sperrgebiet und ist heute Naturschutzgebiet und somit für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine Zufahrt mit dem PKW ist nur bis zur ehemaligen Fliegerhalle möglich.

Vorderfront des Flugzeughangars (1914 erbaut)
                Vorderfront des alten Flugzeughangars

Fernheizungsgebäude (1914 erbaut)
                Teil des Fernheizwerks nahe der Fliegerhalle
                 Zurück zu den
Versorgungseinrichtungen

Zeppelin Befestigungsring in TOSKA
                Befestigungsring für Luftschiffe (in der Halle TOSKA)

Kanal für Versorgungsleitungen in TOSKA
                Blick in einen intakten unterirdischen Versorgungskanal in TOSKA

Munitionsbunker im Himmelberg
                Ehemaliger Munitionsbunker am Himmelberg


Haben wir Ihr Interesse an den Zeppelinen von Tondern geweckt?
Treten Sie mit uns in Verbindung, indem Sie auf >> Kontakt << in der Navigationsleiste klicken und besuchen Sie das Zeppelin- und Garnisonsmuseum in Tondern...


Zeppelin

Stand:
Mai 2004